• Jeder kann am Konservatorium das Musizieren seinen Voraussetzungen entsprechend erlernen. Keiner wird abgewiesen, doch jeder wird fachkundig beraten.

    Die Unterrichtsinhalte werden individuell angepasst, wobei jedoch das eigene Bemühen dem Lernerfolg vorausgehen muss.

  • 23 Schüler und Schülerinnen des Konservatoriums (erste Preisträger des Landeswettbewerbes "Jugend musiziert") bereiten sich in 15 Wertungen auf den Bundeswettbewerb, welcher vom 17. bis 23. Mai in Lübeck stattfindet, vor. Aus diesem Grund findet am Mittwoch, dem 09.05.18 um 18.00 Uhr ein besonderes Kammerkonzert unter dem Titel "KonKonzert unter´m Dach" im Kammermusiksaal des Hauses statt. Zu hören sind die erst elfjährige Sängerin Dilan Kaygusuz, die mit Florentine Agotz am Klavier agiert, Clara Ophelia Last (19), Viola mit Johanna Dalchow (18), Klavier, Johann Natke (18), Posaune und Sebastian Drogan (17), Klavier sowie die Sonderpreisträger des Landeswettbewerbs in der Kategorie Kunstlied Ye June Park (19) und Tom Zisowsky (18), Klavier. Ergänzt wird das Programm durch zwei Flötenbeiträge mit Laura Biehl, Isabella Resag und Melissa Pielenz. Der Eintritt ist frei!

    Herzlichen Glückwunsch!

    Beim 8. Wettbewerb des Verbands der Harfenisten in Deutschland erreichten Larissa Klaus den 1. Preis (höchste Wertung Gruppe 1) und Juliette Maulbrich einen Sonderpreis  (Gruppe 1)

     

     

    Lesen Sie mehr....

  •  

    Beim Landeswettbewerb "Jugend musiziert", der vom 15.-17.3.18 in Potsdam stattfand, wurden 16 erste Preise erreicht. Damit war das Konservatorium (wie auch in den vergangen Jahren) die (mit Abstand) erfolgreichste Musikschule dieses Wettbewerbes. In allen Klassik-Kategorien sowie in der Kategorie "Schlagzeug Ensemble" waren die Teilnehmer aus dem Konservatorium unter den ersten Preisträgern, was ein hohes Maß an Vielseitigkeit in der Talentförderung dieser Schule beschreibt.

    Lesen Sie mehr... 

 

Das Konservatorium Cottbus ist eine von der Stadt Cottbus getragene öffentliche Musikschule. Sie ist eine "Anerkannte Musikschule" in Brandenburg, sowie eine Schule im Verband deutscher Musikschulen (VdM). Sie erfüllt in dieser Eigenschaft strukturell, inhaltlich und personell alle quantitativen und qualitativen Anforderungen, die seitens des Verbandes an eine öffentliche Musikschule gestellt werden. So erfolgt die Ausbildung in der musikalischen Früherziehung, in der Grundausbildung, in der Unter-, Mittel- und Oberstufe, bis hin zur Studienvorbereitung, wobei das Ensemblespiel von den ersten Möglichkeiten an als kostenfreie Ergänzung zum Hauptfachunterricht angeboten wird, b.z.w. zum unverzichtbaren Bestandteil der Ausbildung wird.

Der Ausbildung liegen fachbezogene Curricula zu Grunde, die jedoch den Möglichkeiten der Schülerinnen und Schüler angepasst werden. Hierfür stehen erfahrene und durch entsprechende Hochschulabschlüsse qualifizierte Pädagoginnen und Pädagogen zur Verfügung.

Einhergehend mit einer umfassenden Beratung der Eltern ist der Unterricht am Konservatorium inklusive, d.h. das jeder der es möchte eine für ihn geeignete Form der musikalischen Ausbildung finden kann. Dabei ist eine besondere Förderung in keinem Fall von den finanziellen Möglichkeiten abhängig.

In inhaltlicher Verpflechtung und Kooperation mit allgemeinbindenden Schulen und anderen Kultureinrichtungen der Stadt bietet das Konservatorium den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, persönlichkeitsbildend das kulturelle Leben der Stadt in zahlreichen Konzerten und Veranstaltungen mit zu gestalten.